Denkst du auch, dass bei dir Heilung ewig dauert?

13.05.2020

Der Moment, wo dir die Interessentin gegenübersitzt und sagt: "Ich will den ganzen Scheiss nicht mehr, das muss jetzt aufhören!" Und ich ihr vorschlage, sich sechs Wochen von mir begleiten zu lassen. "Das reicht nie, bei mir dauert das viel länger!" Mein Buchhaltungsprogramm freut sich :-) und ich sage: "Lass' uns einfach mal starten!"

"Kann ich dich anrufen, wenn ein Notfall ist, wenn ich nicht weiter weiss?" "Klar, jederzeit!" Die erste Session war vergangenen Donnerstag, vor bald einer Woche und bisher hat sie sich nicht gemeldet. Am Samstagabend habe ich mal per Whatsapp nachgefragt und gestaunt, wie gut sie bereits zu sich schaut und wie viel leichter sie durchs Leben geht.

Danke Leben, dass du mir die Möglichkeit gibst, dies zu tun. Und danke an all' die Menschen, die es sich jetzt und auch später noch wert sind, einen liebevollen und ausgerichteten Neustart hinzulegen. Sie tun es für sich, für ihr Business und für ihre nahestehenden Personen, die von einem Moment auf den andern spüren, der andere kommt selber damit klar, er weiss, was zu tun ist, damit er aus der Misere rauskommt. Und ich darf entspannt das Zusammenleben geniessen, ohne Habacht-Stellung, diffuse Energien und der Angst, etwas falsch zu machen. Und ohne schlechtes Gewissen, das mich plagt, weil ich vor lauter Vorsicht am liebsten gar nichts mehr sage und tue und doch so sehr spüre, dass der andere Hilfe braucht.

Wenn du Chef oder Angehörige/r bist, es ist nicht dein Job, dem Gegenüber die Probleme abzunehmen. Und ich weiss, dass du das weisst. Und doch rutschen wir so oft in diese Rolle hinein, die für uns einige Nummern zu gross sein kann, weil wir Teil des "Problems" sind, emotional verwickelt, besorgt und bedroht, von dem was sich beim andern zeigt oder den Befürchtungen, wo das alles noch hinführen könnte.

Du bist nicht allein. Gerade gestern hatte ich einen Anruf einer Dame, die wollte, dass ich ihrem Sohn helfe. Doch der gute Mann will keine Hilfe, er hat bedeutend weniger Stress als die Frau, mit der ich gerade sprach. Ich arbeite jetzt mit der Person, die angerufen hat - und ich bin gespannt, wieviel Freiheit sich für beide in den nächsten sechs Wochen zeigen darf.